Was bedeutet ein Loch im Zahn? Was soll ich tun?

Loch im Zahn: Was tun?

Solltest du ein Loch im Zahn haben, wird dein Zahnarzt von Zahnfäule sprechen. Deine Zahnsubstanz wird also von Karies angegriffen. Dies ist nichts Ungewöhnliches, aber vermeidbar. Davon sind viele Menschen in Deutschland betroffen. Das heißt aber nicht, dass Karies kein Problem ist. Karies muss nicht sein und du bist sehr gut beraten, wenn Du ab sofort vorbeugend handelst. Ich musste erst eine Behandlung über mich ergehen lassen, um vernünftige Zahnpflege zu erlenen.

Ich habe ein Loch im Zahn, was soll ich tun?

Du solltest umgehend einen Zahnarzt aufsuchen. Bestehe auf einen kurzfristigen Termin. Jeder weitere Tag kann die Schmerzen verschlimmern, aber vor allem die Chance auf Rettung deiner befallenen Zähne mindern!

Hausmittel gegen Zahnschmerzen

Ich habe damals Paracetamol eingenommen und zudem eine Gewürznelke in der Nähe der Schmerzen gekaut. Versuche die schmerzende Stelle nicht zu berühren, dies kann den Nerv reizen. Das wird die Schmerzen wahrscheinlich innerhalb von 30 Minuten lindern, aber du wirst trotzdem eine schnelle Behandlung benötigen.

Wenn die Zähne schmerzen ist es schon zu spät

Darauf zu warten, bis ein Zahn Probleme macht, ist eine schlechte Idee. Denn dann ist es schon zu spät. Wer es zu spät bemerkt, verliert den Zahn. Dann ist die Karies nämlich schon bis zum Kieferknochen durchgedrungen.

Wie wird das Loch im Zahn beseitigt?

Sollte der Karies frühzeitig entdeckt werden, kann dieser vom Zahnarzt im besten Fall noch entfernt werden und gegebenfalls mit Füllungen wiederhergestellt werden. Sollten untere Schichten deines Zahnes angegriffen werden, muss durch eine Wurzelbehandlung das innere des Zahns gesäubert werden. Obwohl der Eingriff häufig durchgeführt wird, sollte die Behandlung nicht unterschätzt werden.

Die Probleme einer Wurzelbehandlung

  • Die Wurzelbehandlung birgt Risiken. Es können Entzündungen durch das Zahnmark, Absterben eines Zahns oder durch die Füllung auftreten.
  • Spezielle Leistungen werden durch die Krankenkasse nicht getragen, werden vom Zahnarzt aber empfohlen. So wird ein Teil der Kosten von dir getragen werden müssen.
  • Das Resultat zeigt sich manchmal erst nach Jahren. Es gibt Fälle, da lässt sich der Zahn nicht auf Dauer retten.
  • Wann zahlt die Krankenkasse nicht?

    Nicht nur „Sonderleistungen“ werden nicht übernommen, auch wenn keine Aussicht auf Erfolg besteht. Konkreter gesagt:

    • Der vorhandene Zahnersatz muss erhalten bleiben
    • Backenzähne befinden sich in einer geschlossenen Zahnreihe
    • Durch das Behalten eines Backenzahnes kann verhindert werden, dass ein weitere Zahn gezogen werden muss, damit sich die Zahnreihe nicht nach hinten verschiebt.

    gesund Essen und weniger Zucker

    Wie kann ich die „Löcher im Zahn“ verhindern?

    • Gehe 2 x im Jahr zur Kontrolle beim Zahnarzt. Nur dein Zahnarzt kann den wirklichen Zustand der Zähne feststellen.
    • Versuche wenig Zucker zu dir zu nehmen. Zucker bietet Karies einen guten Nährboden. Reduzierst du die Zuckerzufuhr, wird Karies es schwerer in deinem Mund haben. Süßigkeiten und Limonade sind meistens sehr zuckerhaltig, aber das muss ich dir wohl nicht erklären.
    • Eine korrekte Zahnpflege ist wichtig. Ich nutze eine Kombination aus 2 Zahnbürsten, verschiedener Zahnpasta, Zahnseide und Mundspülung. Lies mehr über meine Zahnreinigung.

    Photo: „Fresh and Healthy“ by Viktor Hanacek

Erfahrungsbericht: Sonicare HealthyWhite Schallzahnbürste

Ich bin stolzer Besitzer einer Sonicare HealthyWhite Schallzahnbürste von Philips und habe sie mehrere Tage ausgiebig getestet. Ich möchte von daher einen ausführlichen Bericht schreiben.

Sonicare HealthyWhite Schallzahnbürste

Wo habe ich die Schallzahnbürste gekauft?

Ich bin zu Amazon gegangen und dort stand: „Lieferung morgen, 18-21 Uhr.“ Ich habe also per Express bestellt und am nächsten Tag die Zahnbürste geliefert bekommen. Wer nicht online kaufen möchte, kann die Sonicare Zahnbürste auch bei MediaMarkt oder anderen Händlern kaufen.

  • Sie soll den Handzahnbürsten und Rotationsbürsten überlegen sein.
  • Die Sonicare HealthyWhite schafft 31.000 Bürstenbewegungen pro Minute.
  • Die Zähne sollen innerhalb der ersten 14 Tage weißer werden.

Im Praxistest: So gut putzt die Zahnbürste mit Schalltechnik

Die Bürste schafft rund 500 Bewegungen pro Sekunde. Im Vergleich dazu: mit der Handzahnbürste schaffe ich ca. 2 pro Sekunde. Wer mehr zur Funktionsweise erfahren möchte, sollte sich die komplette Startseite von www.schallzahnbuerste1.de durchlesen. Der Bürstenkopf bewegt sich also mit einer rasenden Geschwindigkeit auf und ab. Es ist nur leichter Druck auf die Zähne notwendig, um den Plaque zu entfernen. Den Rest erledigen die Borsten. Geputzt wird 2 Minuten, alle 30 Sekunden macht sich die Schallzahnbürste bemerkbar. Durch diese Notiz weiß ich also, wann ich den nächsten Quadranten putzen soll. Aufgeteilt wird der Mund nämlich in 4 Bereiche, die jeweils 30 Sekunden geputzt werden. Wichtig ist, dass auch das Zahnfleisch gereinigt wird und auch versucht wird, jede Ecke im Mund zu erreichen. Nur mit einer guten Technik, kann die HealthyWhite für eine hervorragende Putzleistung sorgen.

Der Bürstenkopf

Auffällig ist das Design des Bürstenkopfes. Er ist oval und länglich. Dadurch lässt sich der komplette Zahn sehr gut putzen und auch die hinteren Bereiche im Mund sind perfekt erreichbar. Ich reinige immer mit dem Standard-Bürstenkopf. Wer jedoch spezielle Wünsche oder Anforderungen hat, kann von Philips andere Aufsteckbürsten kaufen, zum Beispiel mit längeren Borsten. Die originalen Aufsteckbürsten für die Sonicare sind schon noch am besten, vor allem weil es eine große Auswahl an unterschiedlichen Typen gibt: kompakte, standard, weiche oder harte Borsten. Ebenfalls gibt es aber auch Generika-Bürstenköpfe für die Schallzahnbürste, die deutlich weniger kosten.

Die Erfahrungen beim Zahnarzt / Putzergebnis

Die ersten Anwendungen waren noch ungewohnt, weil die Sonicare Healthywhite ziemlich stark vibriert und summt. Spätestens nach der dritten Anwendung habe ich mich aber dran gewöhnt. Was ich jedoch sofort bemerkte, war das super Gefühl nach dem Putzen. Die Zähne fühlten sich sehr glatt an, so, als ob ich bei einer professionellen Zahnreinigung gewesen bin.

Der Zahnarzt hatte nichts zu beanstanden und sagte mir sogar, dass meine Zähne im guten Zustand sind. Ich bin mir sicher, dass die Schallzahnbürste die Oberflächen sehr gut reinigt. Dennoch bin ich mir auch sicher, dass die Borsten nicht in alle Zahnzwischenräume gelangen. Ich nutze also regelmäßig Zahnseide und Interdentalbürstchen.

Welche Alternativen zur HealthyWhite gibt es?

Es gibt eine Reihe von Schallzahnbürsten, die auf jeden Fall erwähnenswert sind. Wir fangen mit der Oral-B Pulsonic an.

Oral-B Pulsonic mit Smartguide

Braun hat eine Schallzahnbürste entwickelt, die ebenfalls extrem intensiv putzt. Von der Leistung her, ist sie meiner Meinung nach nicht schlechter als die HealthyWhite. Darüber hinaus wird sie mit einem SmartGuide geliefert, die dem Anwender signalisiert, ob er zu viel Druck ausübt. Die Zahnbürste hat außerdem einen Timer, der alle 30 Sekunden ein Zeichen gibt, dass das nächste Viertel im Mund geputzt werden soll. Es gibt wie bei den Philips Zahnbürsten auch, unterschiedliche Bürstenköpfe. Diese werden von Braun zum Beispiel bei festsitzenden Spangen empfohlen. Die Amazon-Kunden scheinen auch sehr zufrieden zu sein: 670 Kunden bewerten die Oral B Pulsonic mit durchschnittlich 4,5 von 5 Sternen.

Sonicare Modellreihe: DiamondClean, FlexCare, PowerUp, EasyClean

Neben der HealthyWhite gibt es noch einige andere Sonicare Schallzahnbürsten. Bis auf die PowerUp, ist meiner Erfahrung nach die Reinigungsleistung überall dieselbe. Unterschiede gibt es bei der Ausstattung und bei den Reinigungsstufen.

Weblinks